State of Charge — SoC

Die Abkürzung SoC – steht für den State of Charge, also den Ladezustand von Batterien. Dieser wird in der Regel in Prozent angegeben, wobei 100% für vollgeladen steht und 0% für leer. Die Feststellung des Ladezustands ist bei Batterien besonders herausfordernd, da im Inneren permanent chemische Reaktionen zur Stromumwandlung ablaufen, die je nach Umweltbedingungen mal einen höheren, mal einen niedrigeren Wirkungsgrad haben. Den einen Ladezustand gibt es bei Batterien nicht. Denn wie viel Strom in eine Batterie geladen und wieder entnommen werden kann, ist immer von den Umweltbedingungen abhängig, unter denen dies passiert.

Der Standard-SoC Wert vieler Batteriesysteme berücksichtigt dies jedoch nicht. Er gibt lediglich an, wie hoch der SoC einer normalen, neuen Batterie unter definierten Laborbedingungen wäre. In der Praxis liegt der angezeigte SoC deshalb häufig bis zu 20% neben dem tatsächlichen Ladezustand einer Batterie. Das führt z. B. dazu, dass Mobiltelefone überraschend ausgehen, obwohl noch ausreichend Ladung angezeigt wird. Um diesen Effekt zu kompensieren, arbeiten Hersteller größerer Batteriesysteme mit Ladezustandsreserven, die dem Nutzer nicht angezeigt werden. Diese Reserven lassen sich mit künstlicher Intelligenz von NOVUM nutzen, denn wer den Ladezustand seiner Batterien genau kennt, braucht keine Unsicherheitsreserven mehr.

Ingolf

Ingolf Bachmann

Office Manager

i.bachmann@novum-engineering.com

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!