Aktuelle Projekte

NOVUM Team

Aktuelle Projekte

Stationäre Testsysteme und Flottenmonitoring bei JT Energy Systems

JT Energy Systems, ein Joint Venture von Jungheinrich und der Triathlon Batterien GmbH, beteiligt sich seit 2022 an NOVUM. Im Rahmen dieser technologischen Kooperation sorgen wir gemeinsam dafür, dass gebrauchte Gabelstapler-Batterien in einem zweiten oder sogar dritten Lebenszyklus wieder verwendet werden können.

Inzwischen sind unser Battery Analyzer und unser Cell Analyzer am Standort in Freiberg täglich im Einsatz. Zusätzlich hat JT Energy Systems unser Mobiles Service Tool erhalten, mit dem die Mitarbeitenden jederzeit und überall den Zustand von Fahrzeugbatterien prüfen können. Mit dem Team von JT Energy Systems pflegen wir einen engen Kontakt, um unsere KI-basierten Analyse-Tools beständig weiterzuentwickeln.

Die Nutzung von NOVUM-Technologie bedeutet für JT Energy Systems nicht nur eine enorme finanzielle Entlastung. Jede Gabelstapler-Batterie, die wieder verwendet wird, ist ein kleiner aber wichtiger Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Kooperationsprojekt mit Belgiens größtem Recycler UMICORE

Seit 2022 arbeiten wir gemeinsam mit UMICORE an einer Lösung, um gebrauchte Autobatterien sicher zu transportieren und wenn möglich in einen zweiten oder sogar dritten Lebenszyklus zu überführen. Leider ist der Transport von Autobatterien, die möglicherweise defekt sind, bisher extrem kostspielig. Schließlich können sich die Batterien auch abseits der Nutzung erhitzen, in Brand geraten oder gar explodieren.

In Zukunft bieten wir UMICORE eine Lösung, um zuverlässig festzustellen, ob eine Batterie sicher für den Transport ist. Bis Ende 2024 entwickeln wir unsere Künstliche Intelligenz und unsere Analyse-Tools deshalb gemeinsam mit einem kleinen Forschungsteam vom UMICORE-Standort in Hanau weiter. In diesem Zuge werden die Mitarbeiter auch einen Battery Analyzer von NOVUM erhalten.

Autobatterien enthalten Bestandteile, die giftig und zum Teil sehr schwer zu recyceln sind. Deshalb ist es in Hinblick auf die Natur und den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen besonders wichtig, sie nach der Erstnutzung nicht zu entsorgen, sondern sofern möglich unbedingt wiederzuverwenden.

Batteriespeicheroptimierung für LEAG energy cubes

Um die Marktchancen von Batteriespeicherbetreibern zu verbessern und einen Beitrag für mehr Nachhaltigkeit und Sicherheit im Energiemarkt zu leisten, verbinden die LEAG energy cubes seit 2022 Stromvermarktung mit den Services von NOVUM.

Unsere Technologie erlaubt uns nicht nur eine genaue Zustandsbestimmung jeder einzelnen Batterie und Batteriezelle, sondern ermöglicht uns auch, Ausfällen vorzubeugen und die Leistung der Speicher zu optimieren. Herstellern und Besitzern von Stromspeichern können wir genau sagen, wie sie neue und gebrauchte Batterien bestmöglich einsetzen und welche Nutzungsszenarien sich für ihre Speicher besonders lohnen. Gemeinsam können wir die Lebensdauer der Speicher so um bis zu 20 Prozent verlängern.

Mit unserer Technologie tragen wir signifikant zur Sicherheit und Nachhaltigkeit von Batteriegroßspeichern von LEAG Kunden bei. Die erste Implementierung der Softwarelösung erfolgte bei einem Großspeicher der Upside Group. Die Upside Group ist gemeinsam mit der TU Dresden, LEAG und NOVUM Partner im Projekt BMSmart. Das Verbundprojekt verfolgt das Ziel, die Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Langlebigkeit von Batteriegroßspeichern durch verbessertes Batteriemonitoring und optimierendes Strang-Management zu steigern.